NSU – Mainstream – Propaganda

Nach all dem, was bekannt geworden ist, liest man folgendes oft:

 Ignoranz, Inkompetenz, Verharmlosung, Vertuschung und Versagen

Aus meiner Sicht ist es eine unglaubliche Naivität nach so vielen „Zufällen“, dass man endlich einmal akzeptieren muss, dass in Deutschland Geheimdienste eine eigene Agenda haben und diese nicht davor zurückschreckt Rechtsradikale in ihrem Kampf gegen alles, was linksradikal ist einzusetzen. Und dabei auch mit Mördern zu kooperiere oder den Tod von Menschen in kauf zu nehmen.

Wer heute noch behauptet, es wäre nur eine Häufung von Zufällen, dass fast alle Geheimdienste nicht nur über die NSU bescheid wußten oder sie beoabachteten, sondern auch fast alle dabei waren Akten in großem Stil zu vernichten auch noch bs zum heutigen Tage.

Diese Fakten lassen eigentlich nur den Schluß zu, dass das Ende der möglichen Zufälle seit Monaten erreicht ist. Der Mainstream der Medien scheint auf dem Punkt, dass nicht sein kann, was nicht sein darf. PUNKT.

Ich vermisse da die kritischen Fragen, die darüber hinaus gehen bei dem NSU-Ausschuß auf einen neuerlichen, täglichen „Skandal“ zu warten und lediglich diese Inhalte zu transportieren.

Sicher ist es zu früh genau zu sagen, wie groß die Sache ist. Aber diese  ganzen Ereignisse einfach nur unter „Unfähigkeit“ zu subsumieren ist viel zu bequem und deutet eher an, dass man die Wahrheit gar nicht wahrhaben will.

 

NSU – Mainstream – Propaganda

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s