Gewalt wird verschieden gelesen

Nachdem BLOCKUPY  jetzt sich ja offenbar dem Ende zuneigt habe ich einw enig versucht herauszufinden, was da so passiert ist und wie es mit Vergleichen mit M31 aussieht.

Interessant finde ich dabei diesen Artikel aus der FAZ. Dort wird auch noch mal auf den 31. März eingegangen:

Schon während der Kundgebung vor Beginn der Demonstration am Samstagmittag war abzusehen, dass diese wenig gemein haben dürfte mit jener am 31. März, als aus einem Protestzug von Kapitalismusgegnern und linksradikalen Gruppen heraus Vermummte in mehreren Teilen der Stadt randaliert, Schaufenster eingeschlagen und mehrere Polizisten, einen von ihnen schwer, verletzt hatten.

BLOCKUPY war nach Lesart der FAZ natürlich ganz anders, obgleich man in dem Artikel auch lesen kann:

  • Nach einer vorläufigen Bilanz wurde ein Beamter von einem Stein, ein anderer von einer Leuchtspurkugel getroffen. … Es wurden zwei Feuerwerkskörper gezündet, Polizisten offenbar mit Pflastersteinen beworfen.

Fazit für mich ist,  dass es da eine andere Redaktionslinie gibt – offenbar weil sich hier die OrganisatorInnen. Fensterscheiben gingen auch zu Bruch, statt auf Gebäude würden Polizisten mit Farbbeuteln beworfen.

Also insgesamt vergleichsweise eher wilder als M31. Dennoch gilt M31 in der Nachlese als Gewaltorgie von Linskradikalen, während Blockupy als rein friedliche Demo gefeiert wird. Wir können da mal wieder sehen, wie Meinung gemacht wird. Das sehen wir ja auch an Randalen in anderen Ländern: Während im deutschen Fernsehen zuhause immer von Chaoten und Randalierern geredet wird, sind die Randalierer im Ausland meist die wahren Demokraten, die sich gegen ungerechte Bedingungen zur Wehr setzen.

Der ausländische Randalierer ist eben ungefährlich und kann ggf. auch den Zielen der deutschen Außenpolitik dienen. So viel Wohlwohlen dürfen Linksradikale in Deutschland nicht erwarten.

Nur das man mit diesem Tag und dem Vergleich dieser beiden Events genau weiß, wie Meinung gemacht wird. Offenbar gefällt den Herrschenden, was Blockupy gemacht hat. Genau diese Form des überwiegend friedlichen Protestes wollen sie. Es gibt keine ernsthafte Kritik am Staat, nur einige Verbesserungsvorschläge…. yo, das hatten wir ja schon mal:

Gewalt wird verschieden gelesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s