Zu Guttenbergs Erklärung. Was fehlte?

Hier die Erklärung von zu Guttenberg.

Auffällig dabei was fehlt: Er gibt nach wie vor nicht zu, dass er bewußt getäuscht hat. Im Grunde schiebt er sämtliche Schuld auf die Ankläger und die Medien. Das Einzige was ich da gefunden habe war der Satz:

Deswegen habe ich mich aufrichtig bei all jenen entschuldigt, die ich aufgrund meiner Fehler und Versäumnisse verletzt habe, und wiederhole dies auch ausdrücklich heute.

Das ist doch sehr vorsichtig formuliert. Es ist zu spät und zu wenig. Es ist eben immer noch nicht ein Bekenntnis zu einer bewussten Täuschung. Fehler ist eine großartige Untertreibung. So als ob da Satzzeichen fehlen würden oder Flüchtigkeitsfehler vorlagen. Die, die für zu Guttenberg schon die zweite Chance einklagen wollen, sollten das zur Kenntnis nehmen, dass hier jemand immer noch lügt und nicht einmal klar darauf hinweist, dass er das Urheberrecht bewusst verletzt hat.

Hier muss die Bundesregierung deutlicher werden. Eine solche Erklärung kann so nicht stehengelassen werden. Ein deutliche Distanzierung zum Ex-Verteidigungsminister wäre von Nöten!

Advertisements
Zu Guttenbergs Erklärung. Was fehlte?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s