Der typische Mirakulist

""
Machismo

… ich definiere „Mirakulist“ als der typische Mix aus Pirat und Maskulist (und er kann nicht kochen und ißt „Miraculi“, ein Wunder dass nichts anbrennt)

Der typische Mirakulist argumentiert sinngemäß so:

„Wir Piraten sind gar nicht frauenfeindlich und wir haben keine Vorurteile. Das ist ja mal wieder typisch für Frauen. Die denken immer sie wären was besseres. Die sind doch längst gleichberechtigt. Die sollen mal die Klappe halten. Wir Männer sind ja viel mehr benachteiligt, weil uns die Frauen immer unterdrücken in dem sie uns unsere Jobs wegnehmen – oder wir müssen mehr arbeiten und sterben früher – beides ist ungerecht. Es ist überhaupt ungerecht, dass es Frauen überhaupt gibt. Wir haben aber gar nix gegen Frauen, wenn sie wissen wo ihr Platz ist. Es gibt keine Frauenrechte, sondern nur Menschenrechte – und deswegen müssen wir uns ausschließlich für Männerrechte stark machen.“

Ich könnte da weiter fortfahren. Ich habe bestimmt jedes Argument schon 20 mal gehört. Der unreflektierte Mirakulist mag jetzt meinen er könne die obigen Thesen 100% unterschreiben. Dann am besten noch mal lesen! 😉

Advertisements
Der typische Mirakulist

2 Gedanken zu “Der typische Mirakulist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s