Wie sicher mit dem Browser umgehen?

Da ich immer wieder feststelle, dass es da große Unterschiede gibt, wie Leute mit dem Firefox Browser umgehen.

  1. Sehr wenige Erweiterungen installieren. Jede Erweiterung verringert die Sicherheit des Firefox. Ja auch die Erweiterungen, die die Sicherheit erhöhen sollen. Je mehr Code, desto mehr mögliche Fehler.
  2. Firefox in den Privaten-Modus versetzen (löscht alle Cookies nach dem verlassen, Schaltet Autovervollständigung ab, speichert keine Passwörter, etc.) . Das verhindert das Anlegen unzähliger Daten und man kann weniger Nachvollziehen wo man war oder wer man ist.
  3. Kein Blocken von Javascript mit NoScript. Zum einen ist Javascript nicht mehr so gefährlich wie noch vor Jahren, zum anderen zeigt der NoScript-Adblock-Fall auch, was bei solchen Erweiterungen manchmal noch so läuft.
  4. Safe-SSL-Erweiterung. Zeichnet einen Rahmen um Seiten, die SSL-gesichert sind. Das ist in meinen Augen sehr sinnvoll, da man während des Browsens sowas schnell vergisst. Ich finds sogar viel, viel wichtiger als die Warnungen bei nicht ganz korrekten SSL-Zertifikaten, weil. Ja klar kann man Verbindungen abfangen und sowas fälschen – mein Hauptproblem sind aber die 99,99% unverschlüsselter Seiten über die ich in Klartext Passworte übertrage. Eigentlich sollte der Browser das anzeigen. Aber das Schloss-Symbol ist dazu zu unauffällig.
  5. Counterpixel-Erweiterung – zeigt an wenn Daten auf einer Website zu Datensammeldiensten wie Google Ads übertragen werden.
  6. Adblock Plus-Erweiterung – blockt alles an Werbung und verhindert ungewollte Popups. Kann man überhaupt anders surfen?

Wäre Tor , JonDo oder ein ähnlicher Dienst schneller und zuverlässiger würde ich es vielleicht auch dauerhaft anhaben.

NoScript mochte ich nie besonders, da man sich dann mit jeder Website individuell beschäftigen muss – was will und was muss man freischalten – dann testen ob es reicht – ggf. nächste Website wieder das gleiche. Das mag ja dafür taugen wenn man nur eine handvoll Webseiten ansurft – aber bei meinem Webseitenkonsum würde mich das wahnsinnig machen.

Ich sehe das Hauptproblem beim Surfen in dem Anfallen von Daten an und nicht in der Übernahme meines Browsers durch „bösartige“ Javascripts. Insbesondere wiel ich ja auch Firefox unter Linux nutzen. Beim Internet Explorer auf Windows biete sich da viel mehr Möglichkeiten auch totale Kontrolle des Computers zu erlangen.

Meiner Beobachtung nach haben die meisten Leute aber gerade DAVOR auch unter Linux MEHR Angst. Vielleicht weil sie Firefox unter Windows kennengelernt haben und dann die Mechanismen übertragen. Wie man aber heute immer noch NoScript benutzen kann ist mir nach dem was alles vorgefallen ist total unverständlich. Mit Sicherheit hat das nichts mehr zu tun.

Advertisements
Wie sicher mit dem Browser umgehen?

2 Gedanken zu “Wie sicher mit dem Browser umgehen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s