Zum angeblichen Aus der Ampelkennzeichung bei Lebensmitteln

Wenn das stimmt, was Süddeutsche und Zeitrafferin berichten, so betrachte ich das als schweren Rückschlag für die Verbraucherrechte.

Die Ampelkennzeichung, die in einigen Ländern bereits eingeführt wurde, ist m.E. der einzige sinnvolle Weg schnell etwas über wichtige Grunddaten eines Lebensmittels zu erfahren und somit Kaufentscheidungen zu treffen. Niemand liest sich bei jeder Packung exakt die Mengenangaben durch und vergleicht diese dann noch mit anderen Packungen.

Die Werbung legt großes Gewicht daraus uns zu erzählen, dass sowas wie eine „Milch-Sschnitte“ mit einer „Extraportion Milch“ gesund wäre – oder das „Nimm2„-Bonbons wichtige Vitamine enthalten würden. Das alles ist übelste Propaganda, die die Gesundheit nicht nur von Kindern schädigen und im Endeffekt töten. Dies ist nicht geringer schädlich als Zigarettenwerbung.

Die Ampelkennzeichung ist eine einfache Möglichkeit dem Verbraucher etwas an die Hand zu geben, wonach sich jeder orientieren kann – von alt bis jung. Das wir in Deutschland zu viel Fett, Zucker und Salz verzehren ist unumstritten. Man kann etwas für die Kennzeichnung tun – der Versuch die deutlichere Kennzeichung zu verhindern ist in meinen Augen primär eine Lebensmittelindustrie geschuldet, die über Leichen geht. Das Blogger sich hier auch einreihen ist einfach nur peinlich und die Argumente dünn.  Man darf das Ganze ja nicht so sehen, als ob es hier nur um eine redundante und überflüssige Information ginge.Hier hätten wir mal eine einfache Methode, einen Anfang um viele Millionen Leben zu retten.

Advertisements
Zum angeblichen Aus der Ampelkennzeichung bei Lebensmitteln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s