Das Web ist keine Einbahnstraße (mehr)

Aufschlussreich war die Erfahrung für den AK Vorrat Kiel auf Twitter Kandidaten anzusprechen. Dazu habe ich mir die ausgesucht, die in Schleswig-Holstein für die Europawahl 2009 antreten.

Zuvor hatten CDU, SPD und FDP auch eine Anfrage per Mail erhalten. Die FDP antwortete zwar, doch kam die Antwort nicht von der Kandidatin (Frau Reimers), sondern im Auftrag aus der Wahlkampfzentrale aus Berlin.

Herr Boege ist nicht auf Twitter präsent. Auf seiner Homepage fordert er jedoch mutig dazu auf, Fragen zu stellen, man würde sich ja auch schnell um eine Beantwortung kümmern. Nun sind 8 Tage verstrichen seit unseren Anfragen – und noch ist keine Antwort eingetrudelt.

Was Frau Rodust und Frau Reimers angeht, so waren diese nicht in der Lage auf Fragen via Twitter einzugehen. Man sieht hier ganz offenkundig Twitter mehr als Einbahnstraße. Sorry Leute, aber ihr habt nur die Hälfte verstanden. Und wie der Käseabend war interessiert mich herzlich wenig.

Von allen dreien kein überzeugender Internet-Auftritt (im wahrsten Sinne des Wortes)

Advertisements
Das Web ist keine Einbahnstraße (mehr)

3 Gedanken zu “Das Web ist keine Einbahnstraße (mehr)

  1. Sehr geehrter Herr Pfennig,

    natürlich ist das Web keine Einbahnstraße mehr: Im Fall des Europawahlkampfs aber, um im Bild zu bleiben, eine zwar ganz gut ausgebaute Strecke, die im Pfingstverkehr leider trotzdem etwas Stau-anfällig ist. Und um das ganz deutlich zu sagen: ich freue mich sehr über das erhöhte Verkehrsaufkommen! Ich suche den Dialog mit den Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern, am liebsten übrigens im direkten Gespräch. Deshalb bin ich auch sehr dankbar, wenn ein Ortsverein eine nette Veranstaltung organisiert, wie etwa besagten Abend in Ekenis. Seit ich im vergangenen September mein Mandat im Europäischen Parlament angetreten habe, habe ich an die 400 Termine wahrgenommen. Aber auch mit einem randvollen Terminkalender kann man als Europaabgeordnete nicht überall vor Ort präsent sein: das Europäische Parlament hat pro Jahr 39 Sitzungswochen in Brüssel und Straßburg und mein „Wahlkreis“ umfasst ganz Schleswig-Holstein. Um trotzdem mit allen an Europa Interessierten Kontakt zu halten, nutze ich das Internet und mache zurzeit meine ersten Geh-Versuche mit Twitter – da ist sicher trotzdem noch einiges besser zu machen. Deshalb, vielen Dank für den Hinweis!

    Nun aber zu Ihren Fragen:

    // Anmerkung Thilo Pfennig: Kopiert in das Blog des AK Vorrat Kiel wo sie hingehören. Denn dies war keine persönliche Anfrage von mir, sondern ich habe dies im Namen der Ortsgruppe unseres Kieler Bündnisses gestellt.

  2. Danke für die Antworten Frau Rodust. Da meine Anfragen nicht von mir, sondern nur in meinem Namen für den AK Vorrat Kiel an Sie gestellt wurden, haben ich diese an den entsprechenden Ort im Blog des AK Vorrat Nord kopiert.

    Ihren Wahlkampf in allen Ehren – nur haben wir als Interessens-Bündnis andere Ziele und müssen daher auf die öffentliche Beantwortung von für uns und unsere Unterstützerinnen wichtigen Fragen. Die Positionen der Parteien im allgemeinen sind uns ja bereits bekannt – nun geht es darum Politikerinnen die Chance zu geben für ihre Parteien Stellung zu bestimmten Themen zu beziehen. Ich bevorzuge klare Antworten auf klare Fragen – es mag sein, das es mit vielen Politikern möglich ist an einem Wahlkampfstand oder einer Parteiveranstaltung ein nettes Gespräch zu führen. Das bedeutet aber nichts für die Arbeit, die Sie in der EU leisten. Im Endeffekt geht es uns darum, wer unsere Interessen im EU-Parlament am besten vertritt.

    Wie auch vielen anderen Interessensverbänden und politischen Lobbygruppen. Aus meiner Perspektive treten wir für die Bewahrung der Bürgerrechte und die Bewahrung der Freiheit ein, die spätestens 2001 immer mehr in Bedrängnis gekommen sind.

    Wenn dies auch Ihren Wünschen entspricht wünsche ich Ihnen viel Mut bei Ihrer weiteren Arbeit im Parlament und eine Fraktion, die sich eines besseren besinnen möge.

    Thilo Pfennig (an dieser Stelle als Privatperson sprechend)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s