Piratensalat

Piraten!
Piraten!, Quelle: http://flickr.com/photos/dunechaser/125929149/, Bestimmte Rechte vorbehalten

Warum können große Frachter sich nicht selbst besser schützen? Und warum soll der Schutz vor Piraten von Fregatten geleistet werden? Zwei Millionen Barrel Öl haben einen Wert von rd. 100 Millionen Euro. Die Frage die sich stellt ist, warum diese Riesentanker weit weniger geschützt sind als jede kleiner Sparkasse auf einem Dorf? Man hat seitens der Reeder wohl bisher so kalkuliert das man die Kosten so eingeschätzt hat, das es günstiger ist ein Lösegeld zu zahlen als sämtliche Tanker mit Sicherheitstechniken und Waffen bzw. Sicherheitsleuten auszustatten. Man hat aber nicht gesagt das die Staaten nicht dort gegen Piraten aktiv werden sollen. Soviel ich weiss sind die Marineeinheiten Am Gold von Aden aber relativ zu den Aktivitäten der Piraten eher erfolglos. In 2008 haben sich trotzt der Militärpräsenz dne Angriffe der Piraten verdreifacht (Quelle: UNOSAT). Wahr ist einfach das keine Militärtechnologie auf eine Kriegsführung gegen sehr kleine Boote ausgerichtet ist.  Das ist im Grunde eher typische Polizeiarbeit, die mit ebenfalls kleinen, schnellen Schiffen die Sicherung der Küstenwege übernehmen könnten und taktisch ganz anders vorgehen als das Militär, das eher von einer militärischen Dominanz und Abschreckung ausgeht. Die Einsätze der Marine in dem dortigen Gebiet sind daher ähnlich wie vor der Küste Jordaniens nur Prestigefahrten, die zwar wahnsinnig viel kosten. Die Fregatte Karlsruhe als Beispiel. Deren Hauptstärke ist die U-Boot-Bekämpfung – das fällt schon mal weg. Weiterhin kann sie Flugkörper und Flugzeuge bekämpfen- ebenfalls uninteressant in dem Zusammenhang. Der Verbrauch liegt vermutlich bei  Vollat bei 90 Liter Diesel pro Minute. In einer Stunde wären das 5400 Liter. Bedenken wir mal nicht den Verbrauch rundherum, sondern gehen wir mal nur von den Kosten für eine Stunde Vollast pro Einsatz gegen Piraten aus. Weiterhin gehen ich mal davon aus das der Schiffsdiesel den selben Preis hat wie Diesel für das Auto (rd. 1,40 EUR) – dann wären das rund 7560 EUR für eine Stunde vollen Einsatz. Kosten wohlgemerkt nur für den Diesel und angenommen an dem Tag wird sonst nichts weiter gefahren. Zusätzlich kommen dann wohl meist die Kosten für den Einsatz eines Hubschraubers dazu sagen wir rd. 4000 EUR ist günstig gerechnet. Dann kämen wird vielleicht auf rund 12.000 EUR für einen Einsatz. Dabei werden mit Sicherheit die Einsatzkosten pro Ernstfall geringer sein im Vergleich zu Hin- und Rückfahrt sowie dem täglichen Normaleinsatz. Aber dennoch stellt sich hier die Frage was der Einsatz bringt.

Ist es nicht eger so, das hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird – und dann nicht mal ordentlich getroffen wird? Warum muss der Steuerzahler Geld ausgeben, damit Marinesoldaten für Ölgesellschaften, denen die Sicherheit ihrer Besatzung und Ware nichts wert ist, die Kohlen aus dem Feuer holen? Gilt es hier nicht eine überteuerte und ungeeignete Technik zu verteidigen? Wahr ist wohl am ehesten das die gesamte Flotte vermutlich für die heutigen Konflikte völlig unnütz ist. Davon abgesehen das man den Sinn und Zweck von Militär als Ganzes  natürlich immer grundsätzlich hinterfragen kann stellt sich hier aber auch konkret die Frage nach der Rechtfertigung. Insbesondere nachdem es offenbar keine abschreckende Wirkung gegeben hat. Die Gewinne bei gezahltem Lösegeld sind gigantisch. Von dem erpressten Geld haben sich somalische Piraten neue Waffen und bessere Schiffe geleistet und es hat NATÜRLICH auch mehr Piraten angelockt.

Hier stellt sich auch die Frage ob nicht die Tankerfrage als solches neu diskutiert werden müsste – sprich Sicherheit, Umweltstandards, Anforderungen an die Eigensicherung von Tankern. Es ist jetzt schon klar, das kein Militär der Welt Piraten aufhhalten wird. Das bedeutet immer nur Dieselruss umsonst in die Luft zu pusten, selbst wenn hier und da ein „Achtungserfolg“ zu vermelden war. Wahr ist, das dies kein klassischer Krieg ist und das hier vor allem die Reeder selbst gefragt sind und es das dümmste ist darauf zu setzen das bei erhöhten Anreizen Piraten abgeschreckt würden. Nein, natürlich muss sich da etwas grundsätzlich ändern – aber nicht mit noch mehr Fregatten und noch mehr unsinnigen Prestigeeinsätzen!

Advertisements
Piratensalat

Ein Gedanke zu “Piratensalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s