Wikipedia-Nachlese

Was an dem Lutz Heilmann-Artikel auch nachdenklich stimmt ist, neben natürlich seiner dummen Reaktion, das dort offenbar viele Kriterien ausser Kraft gesetzt wurden, die sonst immer gelten.  Warum z.B. wird in dem Artikel unter „Leben und Beruf“ keine einzige Quelle angegeben? Mir sind schon eine Menge neuer Artikel gelöscht worden, wegen angeblichen Verstoß gegen irgendwelche Kriterien wie Relevanz. Z.B. wurde der Artikel Foresight Linux mehrfach gelöscht, weil dieses Linux irrelevant wäre. Wie man sieht existiert der Artikel inzwischen wieder. Wie auch viele andere. Die Grundprinzipien der Wikipedia sind ein Witz. Was z.B. sichergestellt werden müsste wäre folgendes:

  • Gleichheit (Jeder Artikel und jeder Inhalt muss gleichbehandelt werden) – bisher kein Grundprinzip

Das würde bedeuten, das man darauf achtet das man nicht an einer Stelle stark auf Quellenangaben dringt und einen Artikel löscht – und auf der anderen Seite bei einem Artikel wo es um das Leben einer lebenden Person geht ganz auf Quellen verzichtet und das noch nicht einmal erwähnt.

Ich kann mich nur immer wiederholen das die Kriterien der Wikipedia ein Witz sind, Der größte Brocken an Unsinn ist der: Wikipedia ist eine Enzyklopädie – auch nicht mit Quellen belegbar. Was an der Wikipedia eine Enzyklopädie sein soll ist mir bis heute schleierhaft. Ich weiss das dies die Ursprungsidee war und nachwievor als eines der Ziele gilt. Aber nichts an der Wikipedia scheint an eine klassische Enzyklopädie zu erinnern. Der wesentliche Zweifel den man hier anbringen muss ist der, das zwar einer der Grundgedanken einer allgemeinen Enzylopädie der ist das Wissen der Menschheit abzubilden – aber das klassische Enzyklopädien auch immer stark politische Relevanzkriterien besetzten und auch das Wissen aus einer majorisierten Meinung darstellten, zum anderen hat die Wikipedia genau das auch verfolgt und damit aber dem Ziel das Wissen umfassend zu erfassen entgegengewirkt. Es ist unmöglich gleichzeitig das ganze Wissen abbilden zu wollen und dabei dennpch Relevanzkriterien und majorisierte Überzeugungen als Maßstab anzulegen.

Das Wissen in einer postmodernen Welt ist eben nicht mehr so gradlinig zu organisieren wie vielleicht noch bis ins 18. Jahrhundert hinein. Wer es dennoch versucht manipuliert und verfälscht Wissen – und wirkt somit auch einer Neutralität entgegen und somit einem weiteren Grundprinzip der Wikipedia. Neutralität kann eben nicht nur auf einzelne Beiträge angewendet werden, sondern muss universell gelten. Also auch darin, das Beiträge neutral gewertet werden – und nicht aus einer voreingenommenen, wertenden Sicht. Kein Zeifel das die Wikipedia einen großen Wert hat – trotz all ihrer Widersprüchlichkeit. Doch ist sie derart wissenskonservativ das einem schlecht werden kann.

Advertisements
Wikipedia-Nachlese

Ein Gedanke zu “Wikipedia-Nachlese

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s