SPD mittlerweile total durchgeschossen

Laut Politbarometer des ZDF begrüßen rund 40% der SPD-Wähler das Scheitern der SPD in Hessen. What?

So erscheint die Spaltung der SPD nicht nur in der Führung zu liegen, sondern auch oder insbesonders in der Basis. Für die SPD wäre es ESSENTIELL gewesen das die SPD einen erfolgreichen Wechsel durchführen kann in Hessen. Ohne dies kann sie die nächsten Landtags- und Bundestagswahlen, etc. vergessen. Gleichzeitig meint sie aber die Linke JETZT als Option nicht mehr ausschliessen zu wollen – Aaaaalso: Eine Fraktion innerhalb der SPD will keine Kooperation mit den Linken, daraufhin scheitert der Machtwechsel, den angeblich auch die Abweichler wollen (dabei aber keine Alternative nennen können und auch eine Koalition mit der CDU ausschliessen). Durch diese Zerrissenheit haben sie deutlich signalisiert das sie nicht koalitionswillig und fähig sind (mit keiner Partei ausser den GRÜNEN) – und somit unwählbar. Nun wollen alle Neuwahlen in Hessen – aber was soll das ändern? Einmal die Karten neu mischen? Denn politisch haben sich die Positionen nicht geklärt.

Ypsilanti hat inzwische erklärt nicht mehr als Spitzenkandidatin anzutreten. D.h. die Kooperation mit der Linken ist vom Tisch. Das ganze Rumgeeiere hat im Wesentlichen dazu geführt, das Koch, dessen Abwahl als Kernmoment galt unangefochte für unbestimmte Zeit die Politik beherreschen will – denn die SPD will den Wechsel nicht wirklich. Die FDP verharrte in Nibelungentreue und die Linke konnte bisher zu wenig zulegen – und die GRÜNEN haben ihr Limit auf hohem Niveau erreicht. Wenn die Linke nun einen Wahlkampf macht mit dem sie klarmachen das nur sie einen Wechsel herbeiführen können, so sind sie damit die einzige glaubhafte Opposition. Ob sie da in Hessen mehr herausholen können ist fraglich. Vermutlich aber werden SPD-Anhäger stärker entscheiden müssen was sie denn nun wollen: Weiter so mit Koch oder einen Politikwechsel mit den Linken. die SPD steht für beides nicht zur Verfügung.

Ich schliesse bei meiner Kritik dabei Ypsilanti eher aus – denn abgesehen von ihrem Fehler die Kooperation mit der Linken auszuschliessen hat sie versucht einen Kompromiss herzustellen. Sollten die Linken mehr Stimmen bekommen so würde sich an der Situation nichts ändern ausser das die SPD aussen vor wäre. Verfehlt die SPD eine Mehrheit links der Mitte hat sie erfolgreich Koch im Amt bestätigt.

Advertisements
SPD mittlerweile total durchgeschossen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s