Panikmache rund um Googles Chrome

Seltsam das das  BSI nun vor dem Chrome-Browser warnt. Seltsamerweise haben Menschen ausschliesslich bei Google Bedenken Daten einzugeben. Auch behauptet die deutsche Internetwirtschaft immer wieder fälschlicherweise sie würden den Inhalt von Nachrichten NICHT scannen. WIE frage ich dann aber können Sie Werbefilter in ihren Onlinemailern anbieten, wenn sie die Emails nicht anfassen? Wahr ist lediglich das die Werbung die bei Gmail eingeblendet ist das Wissen über den Inhalt von Emails berücksichtigt. Bei deutschen Internetanbietern angeblich also nicht – nun wahrscheinlich werden nur intern und verborgen die Statistiken mit den Scanergebnissen genutzt. Und was der deutsche Internetuser nicht weiss macht ihn nicht heiss. Wer wirkllich nicht seine Mails gescannt haben will sollte sie verschlüsseln und einen eigenen Server betreiben. Das ist auch kein 100%-Schutz – aber wer GMX oder WEB.de verwendet, soll nicht glauben das da keiner seine Mails scannt! Zurück zum BSI. Was da kritisiert wird ist z.B. das Eingaben ins Adressfeld von Google ausgewertet werden dürfen. Das ist das, was übrigens in jeder Google Toolbar gemacht wird und in heute fast jedem Suchfeld mit Javascript-Suport – das Feature nennt sich Live-Search. Wer jetzt vor Chrome warnt sollte auch vor allen Suchmaschinen warnen. Weiterhin wird kritisiert das Chrome einige Fehler enthält – das sind im übrigens Fehler die auch Konqueror und Safari enthielten. Erstaunlich wieviel Kritik so eine Testversion erfährt. Hat das BSI irgendwann einmal vor dem Internet Explorer gewarnt? Chrome enthält z.B. die Möglichkeit einen Tabutlator zu öffnen, bei dem keine Eingaben gespeichert werden. Kein anderer Browser hat dieses Feature – und es ist sicherheitsrelevant. Viele Browser existieren seit Jahrzehnten und haben ein Vielfaches an Fehlern, die aber zu keiner Reaktion des BSI führen. Ob übrigens alle Fehler beseitigt werden kann man bei Chrome ganz einfach feststellen wenn man in den Sourcecode schaut, denn er ist ebenfalls Open Source. Das heisst auch das alle kritisierten Features selber abgeschaltet werden können – beim IE z.B. kann man das nicht – man weiss nicht einmal was da alles passiert aber irgendwie ists da allen egal?

Advertisements
Panikmache rund um Googles Chrome

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s