Angela und die Blackface-Puppe

Im nachtmagazin erschien ein Beitrag „Angela Merkel startet Bildungsreise durch die Bundesrepublik“, bei dem ein Besuch im Kindergarten in der Frankfurter evangelischen Friedensgemeinde. Angekündigt als „Vorzeigeprojekt der interkulturellen Zusammenarbeit“ sieht man eine Kindergärtnerin die die Kinder mit einer „Blackface„-Puppe mit rassistisch überzeichnetem Aussehen, wie damals in den USA auch die Minstrel-Shows. Uh, also sehen interkulturelle Vorzeigeprojekte aus. Ich würde mal sagen dieser PR-Auftritt war ein Schlag ins Wasser. Zum Glück bemerken das unsere ebenfalls rassistischen Medien gar nicht. In den USA sind solche Dinge viel eher ein rotes Tuch, siehe auch „Breakin‘ Old Habbits„. Als Politikerin zeigt man sich ja gerne mit Kindern – das war wohl auch der Grund für diese Tour. Mal sehen wieviele Fettnäpfchen sie noch trifft.

Advertisements
Angela und die Blackface-Puppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s