Startseite > Deutschland, Grundrechte > Auch zum Karfreitagstanzverbot

Auch zum Karfreitagstanzverbot

Also ich bin ja eigentlich auch ganz und gar gegen jegliche Tanzverbote.

Aber leider muss ich sagen, dass diese Flashmobs einfach zu scheisse aussehen:

Das ist ja zum katholisch werden … vielleicht doch Tanzverbote? ;-)

Ok hier noch mal eine ernsthafte Begründung: Ein Gesetz, dass uns oder mir vorschreibt oder verbietet an einem bestimmten Tag etwas zu tun oder zu lassen ist nicht mehr zeitgemäß. Und das ist was anderes als die Frage von Sonntagsarbeit.

Man könnte also genau so ein Gesetz machen, das uns verpflichtet an einem Tag den ganzen Tag zu tanzen. Es wäre nicht weniger sinnvoll oder sinnlos wie dieses Gesetz. Hier soll allen Bürgern eine bestimmte Lebensweise und Verständnis christlicher Religion vorgeschrieben werden. Das ist ein Verständnis von Gesellschaft, dass von einem einheitlichen “Volkskörper” ausgeht – wo der Staat genau bestimmen will, was seine BürgerInnen tun oder denken.

Es geht nicht darum, ob man jeden Tag tanzen muss. Ich muss es nicht. Aber ich möchte nicht eingesperrt werden, nur weil ich eine bestimmte Körperbewegung mache. Wir sind nicht mehr im Mittelalter – und deshalb brauchen wir diese Gesetze nicht – auch wenn die Flashmobs dämlich aussahen und auch wenns mal wieder die Piraten waren.

About these ads
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 119 Followern an