Startseite > About > Aus meinem Tagebuch vor 19 Jahren 17.10.1990

Aus meinem Tagebuch vor 19 Jahren 17.10.1990

Da ich gerade in meinem alten Tagebuch blättere, finde ich hier und dort doch einige Schmankerl.

Hier ein Eintrag vom 17.10.90. Damals war ich 19:

blau, grün  weiss, schwarz,
grau ,dunkel, herb, hell —

Als die Sonne den Mond verdunkelte, tauchte sie die strahlende Nacht in düsterste Helligkeit.

Die Römer erhoben sich aus ihren Gräbern und beteten, auf das es vorüberginge! Und Zeuss sprach:
„Es werde Nacht“. Doch es war schon Nacht. Und Leute fielen auf die Straße zu füßen der gleißenden Dunkelheit. Und ein Wind pfiff durch die warmen Wohnungen, um zu verkünden, dass jetzt alles anders war.
Es war haltlos. Es war halt was los!
Der Wind peitschte – doch der Sand peitschte zurück;
So sahen sie sich nun also zum ersten mal, wie sie waren!
ein kleiner Junge nahm sich das Wort und flog auf einer Woge der Skepsis bis hinauf zum Abendrot. Dieses schämte sich, als es entdeckt wurde und lief rot an. Das Wort wurde gerechtet, doch verlor es nicht seine Kraft.

About these ads
Kategorien:About Schlagworte:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 120 Followern an